• Bilder Wasserfassung
  • Bilder Wasserfassung
  • Bilder Wasserfassung
  • Bilder Wasserfassung
  • Bilder Wasserfassung
  • Bilder Wasserfassung

 

Neubau eines innovativen Systems zur gesteuerten Grund- und Oberflächenwasserfassung in einem ehemaligen Tagebaurestloch

In einem ehemaligen Tagebaurestloch, in dem ein Deponiekörper aufgebaut und derzeit sa­niert wird, sind entwässerungstechnische Maßnahmen zur Fassung des allseitig anströmenden Grundwassers erforderlich.

Zunächst sollte die bisher betriebene untertägige Strecken-/Fallfilterentwässerung ertüchtigt bzw. alternativ Filterbrunnen errichtet werden. Demgegenüber konzipierte CUI ein Entwässerungssystem von vier je 250 m langen, grabenlos aufgefahrenen Horizontaldrainagen und Grabenwasserfassungen mit folgenden Vorteilen:

  • bessere Anpassungsfähigkeit an die konkreten Strömungsverhältnisse
  • höhere Sicherheit für Betrieb, Stilllegung und Nachsorge der Deponie
  • um 50 % geringere Aufwendungen an Investitionen und Betriebskosten.

Der Bauherr entschied sich für diese Ausführung und beauftragte CUI mit der Planung und Bauüberwachung sowie mit dem laufen­den Monitoring, das die geplante Entwässerungswirkung bestätigt.